Was ist Hypnose?

Eine Reise zum Unterbewusstsein

Hypnose ist ein absolut natürlicher Zustand welchen wir täglich erleben. Wie etwa kurz vor dem Aufwachen, wenn wir uns noch vage an den Traum erinnern, oder unmittelbar vor dem Einschlafen. Hypnose ist nicht mit Schlaf oder Ohnmacht zu verwechseln. In der Hypnose sind wir stets in der Lage zu reagieren und selber zu entscheiden.

Es ist ein reiner Zustand von Entspannung, in welchem wir sehr empfänglich für Suggestionen sind. Wir umgehen unser rationales Denken. Mit der Hypnose können wir unser Unterbewusstsein programmieren, lösen Blockaden und stellen das Gleichgewicht wieder her.

Warum Hypnose?

Bei jeder Genesung spielen unsere Gedanken und Einstellung eine grosse Rolle.

In der Hypnose, also im Entspannungszustand, öffnet sich der Filter zum Unterbewusstsein, zu unseren Gedanken und Gefühlen. Verdrängtes kann so an die Oberfläche kommen, Informationen können direkt ins Unterbewusstsein gelangen, verankert und umgesetzt werden.

Unser Unterbewusstsein hat eine Schutzfunktion, diese uns zu hinterfragen lässt und den Zugang zum Unterbewusstsein verwehrt. Der kritische Faktor ist wie ein Filter, der im normalen Wachzustand die Erinnerungen, Gefühle und Emotionen zurückhält. Durch das Umgehen von unserem kritischen Faktor können wir schneller und einfacher Veränderungsprozesse direkt beim Ursprung in Gang setzen.

«ALLES IST MÖGLICH, wenn DU WILLST»

Ablauf einer Sitzung

Ich arbeite mit den modernsten und effizientesten Techniken von der Hypnosetherapie. Jede Sitzung ist individuell und massgeschneidert.

In einem Vorgespräch erläutere ich die Hypnose, erkläre meine Arbeitsweise und allfällige Fragen werden geklärt. Du definierst das Ziel für dein Thema und deine Erwartungen an die Hypnose. Mir ist es wichtig, dass du dich wohl und gut aufgehoben fühlst.

Die Hypnosetherapie beginnt mit der Einleitung, die sogenannte Induktion, indem dein Körper sich entspannt und der Filter zum Unterbewusstsein öffnet sich.

Die Technik ist für Hypnose sowie Mentaltraining dieselbe.

Am Schluss wird die Hypnose aufgelöst und wir führen ein Nachgespräch durch.

Die Macht des Unterbewusstseins

"Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten" (Henry Ford).

Das Unterbewusstsein steuert zu ca. 98% unserer Handlungen - das heisst nur etwa 2% erleben wir bewusst. Es lohnt sich also, dem Unterbewusstsein bewusst Aufmerksamkeit zu schenken.

Unser Bewusstsein ist der analytische Teil und steht im engen Kontakt mit dem Unterbewusstsein. Das Unbewusste regelt die körperlichen Funktionen sorgt dafür, dass viele Handlungen automatisch ablaufen.

Das Unterbewusstsein ist unglaublich schnell: es verarbeitet Informationen 1 Million mal schneller als das Bewusstsein. Es ist wie eine riesige Datenbank das alles Erlebte speichert. Das Unbewusste lernt zeitlos: eine einmal erlernte Erfahrung, die nützlich für uns war, wird nicht mehr hinterfragt sondern für immer aufrechterhalten und kann schnell in der Hypnose abgerufen und abgearbeitet werden.

Kritischer Faktor

Im Kindesalter entsteht der sogenannte kritische Faktor, der Bewusstes vom Unbewussten trennt. Er vergleicht die neuen Informationen die in unserem Unterbewusstsein aufgenommen werden sollen, mit den vorhanden Meinungen, Überzeugungen, Erfahrungen, Urteilen, Wahrnehmungen und Glaubenssätzen. Deshalb wird er auch als Türsteher bezeichnet. Dieser Türsteher lässt nur Informationen in unser Unterbewusstsein, die er als nützlich erkennt.

In der Hypnose erhalten wir Zugriff auf unser Unterbewusstsein indem wir den kritischen Faktor umgehen und somit direkt am Ort der Entstehung die gewünschten Veränderungen vornehmen können.


Wirksam und sicher

Die positive Wirkung der Hypnose ist mittlerweile in über 200 zahlreichen internationalen Studien und Publikationen wissenschaftlich nachgewiesen.

Eine beeindruckende Vergleichsstudie zur Wirksamkeit von Hypnosetherapie veröffentlichte das American Health Magazine:

  • Psychoanalyse: 38% Genesung nach 600 Sitzungen
  • Verhaltenstherapie: 72% Genesung nach 22 Sitzungen
  • Hypnosetherapie: 93% Genesung nach 6 Sitzungen

Häufige Fragen

  • Ist jeder Mensch hypnotisierbar?
Ja. Grundsätzlich sind alle Menschen hypnotisierbar, denn die Fähigkeit in eine Hypnose zu gehen, ist angeboren. Voraussetzung ist, dass man bereit ist, etwas zu verändern und sich einlassen kann zu entspannen.

  • Ist Hypnose sicher?
Ja. Hypnose ist ein absolut sicherer und natürlicher Zustand. Sie ist hilfreich, nebenwirkungsfrei und spart Zeit und Geld.

  • Ist man in der Hypnose willenlos?
Nein, absolut nicht. Du hast stets die Kontrolle über dich und deinen Körper. In der Hypnose bist du jederzeit in der Lage zu reagieren und selber zu entscheiden.

  • Wie ist die Wahrnehmung in der Hypnose?
Hypnose ist eine körperliche Entspannung bei gleichzeitiger mentaler Wachheit. Im Entspannungszustand visualisieren wir Bilder, aber auch Gefühle und Emotionen nehmen wir intensiv wahr.

Diese Webseite verwendet Cookies für das bestmögliche Online-Ergebnis. Einfach auf "Okay" klicken wenn du damit einverstanden bist. Mehr Informationen unter Datenschutz.
Okay